Neue Förderung für Ladestationsausbau verabschiedet.

Mit bis zu 30.000 Euro will die Bundesregierung den Ausbau von E-Ladestationen fördern. Das Gesamtvolumen der staatlichen Subvention liegt bei 300 Mio. Euro, von denen bis zu zehn Prozent auf einen Antragsteller entfallen können. Interessierte Institutionen können ab Januar 2017 Gelder zur Erweiterung der Ladeinfrastruktur anfragen.

Erhalten Sie bis zu 12.000 € Förderprämie für Ihre Ladesäule.

Jetzt Antrag stellen – wir unterstützen Sie – rufen Sie uns an: +49 (0) 7025 / 91271 – 0

Normallladestationen bis 22 kW erhalten maximal 3000 Euro, während Schnellladepunkte bis 100 kW mit bis zu 12.000 Euro unterstützt werden.

Verfügt die Station über mehr als 100 kW, ist sogar eine Förderung bis 30.000 Euro möglich. Die Regierung gewährt bei einem Anschluss an das Niederspannungsnetz bis zu 5000 Euro, bei einem Anschluss an das Mittelspannungsnetz maximal 50.000 Euro. Förderfähig sind sowohl neue Standorte als auch der Umbau bestehender Ladestellen. Die Antragsteller sollen einen Teil der Kosten selbst tragen, sodass die Regierung maximal 60 Prozent der Gesamtkosten übernimmt.

Weitere Informationen:

Nutzen Sie unser Angebot zu einer kostenlosen und unverbindlichen Experten-Beratung!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.