Wohngebiet, Ladeinfrastruktur, Privat Ladestation

Ladeinfrastruktur im Wohnungsbau

Die Installation privater Ladepunkte ist für Elektroautos von zentraler Bedeutung.

Um Erfahrungen und Einschätzungen erster Anwender privater Ladeinfrastruktur zu dokumentieren, hat electrive.net zusammen mit dem Wirtschaftsprüfer Dr. Achim Korten eine Online-Umfrage durchgeführt. Knapp 1000 Menschen nahmen daran teil, nun liegt die Auswertung in Form der folgenden Studie vor:

Einfach Zuhause laden?! Erfahrungen und Erwartungen von Anwendern privater Ladeinfrastruktur für Elektromobilität 

Demnach können sich 70 Prozent der Umfrageteilnehmer vorstellen, ein Elektroauto anzuschaffen. Dabei sind Bewohner von Einfamilienhäusern oder Doppelhaushälften – kurzfristig betrachtet – eher zum Kauf eines Stromers bereit als Bewohner von Mehrfamilienhäusern. Mittel- bis langfristig gesehen kehrt sich das Verhältnis eher um.

Früher oder später wollen 60 %  der Umfrageteilnehmer eine eigene private Lademöglichkeit einrichten. Hier gibt es große Unterschiede: „Während die Quote bei Bewohnern von Einfamilienhäusern oder Doppelhaushälften bei 80 Prozent liegt, planen nur 40 Prozent der Bewohner von Mehrfamilienhäusern eine solche Investition“, so die Studie.

Genau Hintergründe zur innovativen Regelung finden Sie hier

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.